wk-promotion.de  –  Die Promotion Site!

Promotion richtig aufsetzen - Tipps und Ratschläge für Einsteiger

Wer in der heutigen Zeit von Kunden und Verbrauchern wahrgenommen werden will, muss sich von der Masse absetzen, auffallen und vor allem im Gespräch bleiben. Wenn die Leute nicht mehr über ein Unternehmen sprechen, fällt es diesem schwer, dem Druck des Wettbewerbs standzuhalten. Ein wichtiges Mittel der PR und Eigen-Werbung ist daher Promotion. Kennt man einmal ein paar Basic-Tricks, fällt es gar nicht schwer, sich selbst zu vermarkten und sich dem Publikum zu präsentieren.

Wen will ich erreichen?

Ganz wichtig ist es, zu wissen, wen man mit seiner Promotion erreichen will. Die Analyse der Zielgruppe ist daher unabdingbar. So muss man sich zum Beispiel fragen, wie alt das gewünschte Publikum sein soll, welche Vorlieben es hat, wo es sich vornehmlich aufhält, welche Berufe es ausübt usw. Je genauer eine Zielgruppe definiert ist, desto präziser kann man Promotion-Konzepte darauf zuschneiden. Doch Vorsicht! Eine zu enge Definition der Zielgruppe kann dazu führen, dass man andere Gruppen, die man nicht direkt als lukrativ ansieht, nicht wahrnimmt und außen vor lässt. Eine regelmäßige Kontrolle der Zielgruppe und eventuelle Abgleichungen sind daher sehr wichtig.

Wie erreiche ich die Leute?

Weiß man schließlich, wen man erreichen möchte, gilt es nun, sich zu überlegen, welche Zugangsmöglichkeiten zur Zielgruppe am effektivsten sind. Hat man beispielsweise ein junges, aktives, erlebnisorientiertes und vernetztes Publikum, bieten sich die vielen Möglichkeiten des Internets als Promotionbasis an. Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instragram sind ebenso nützliche Werkzeuge wie Foren, Plattformen und Wikis. Auch das Promoten vor Ort, also auf dem Campus, auf Berufsmessen oder Partys eignet sich hervorragend für diese Zielgruppe. Ein älteres Publikum hingegen erreicht man am besten über den Weg der klassischen Medien - sprich TV, Radio, Presse, aber auch durch Wurfzettel, Info-Briefe oder Anrufe. Man kann auch verschiedene Arten der Promotion miteinander vermischen und neue Formen testen. Im Endeffekt ist jede Zielgruppe anders zusammengesetzt und es gibt nicht nur den einen richtigen Weg.

Auffallen durch Besonderheit

Hat man sich eine Strategie der Promotion zurecht gelegt, sollte man sich vor dem Start noch fragen, ob man mit den Mitteln, die man einzusetzen gedenkt, auch auffällt und aus der Masse heraussticht. Denn wenn dies nicht der Fall ist und man dem Konsumenten nicht im Gedächtnis bleibt, ist jedes noch so detaillierte Promo-Konzept wertlos. Man sollte deshalb immer darauf achten, auch ausgefallene Elemente der Promotion zu nutzen. Beispiele hierfür sind auffällige Fahrzeugbeklebungen, die auch in der Werbeindustrie immer mehr an Bedeutung gewinnen, außergewöhnliche Gewinnspiele und Mitmachaktionen, Testfahrten, Verkostungen und so weiter. Der Phantasie sind im Bereich der Promotion kaum Grenzen gesetzt. Wer kreativ ist oder ein kreatives Team um sich versammelt, ist klar im Vorteil. Oft hilft es, über das geplante Projekt in einer Gruppe zu reden und verschiedene Gedanken zu sammeln, zu diskutieren und gemeinsam zu einem ausgefeilten Konzept zu formen. So eröffnen sich mitunter verschiedene Blickwinkel auf eine Thematik, die nicht entstehen würden, wenn man sich allein Gedanken über die Promotion macht.

Die richtige Umsetzung

Hat man schließlich ein gutes Promotion-Konzept entwickelt, dass Zielgruppen-Spezifität, Individualität und Kreativität in sich vereint, gilt es noch, alles gut in die Tat umzusetzen. Im Bereich der Promotion gibt es einen großen Pool an qualifiziertem Personal, dass sich auf die Tätigkeiten der Promo spezialisiert hat. Man sollte, wenn das Konzept gut ankommen soll, auf jeden Fall in solch ein Personal investieren und auf Profis setzen. Beim Verteilen von Flyern, Werbeartikeln oder Infomaterial reicht es jedoch auch aus, wenn man engagierte Studenten oder Minijobber einstellt. Die Einteilung des Personals sollte gut geplant werden, sodass es nicht zu unkoordiniertem Chaos kommt. (c)

Eigene Verweise

Klasse lehrreiche Betriebsrat Seminare & Kurse in 2018 zu einem Wunschthema in der Nähe finden.

Professionelles Warehousing des Logistikspezialisten Adloq mit einem Lager in Köln, das sehr modern ist.

 

 

www.wk-promotion.de